Gründungsjahr 1962

Am 20. Oktober 1962 wurde in Beggerow in Anwesenheit des Vorsitzenden der Kreiszuchtkomission, des Zuchtfreundes H. Scharke, Demmin, eine Ortssparte der Kleintierzüchter gegründet.

1963 wurden Schulungen zur künstlichen Brut und Futtermittelzuteilungen.

Die Sparte schließt einen Vertrag mit der VEAB über Eierlieferungen ab.

Am 15. Februar 1964 wird die Jahreshauptversammlung mit einer Neuwahl durchgeführt.

Die Mitglieder der Sparte nehmen an der Tierschau in Loitz mit 47 Hühner, 12 Zwerghühner, 29 Tauben, 8 Enten und 4 Gänsen teil.

Am 29. November findet die 1. Ortschau in Beggerow statt.

1965 wird die Sparte Wettbewerbssieger im Kreis.

Zur Kreisschau in Jarmen stellten 22 Züchter  136 Tieren.

Sie erhalten 28 Preise.

1966 wurde die Sparte Beggerow, auf der Delegiertenkonferenz in Demmin, mit Platz 2 ausgezeichnet.

1967 fuhren die Mitglieder gemeinsam zur Nordlandschau nach Güstrow und zur Nordostschau nach Neubrandenburg.

Am 20. Januar 1968 stellten die Mitglieder in Jarmen mit gutem Erfolg aus.

Zur Junggeflügelschau in Malchin stellen 15 Zuchtfreunde ihre Tiere aus.

Am 15. März 1969 findet ein NAW-Einsatz statt. Der "Hühnerstall" für die Arbeitsgemeinschaft "Junge Geflügelzüchter" wird errichtet.

1970 wird mit der POS Beggerow ein Patenschaftsvertrag abgeschlossen.

Zum 01. September erklärte der amtierende Vorsitzende Georg Klause seinen Austritt.

Am 10. Juli wird Zuchtfreund Joachim Böhme zum neuen Vorsitzenden gewählt.

1971 wird eine Spartenbrüterei errichtet.

Die Arbeit in der Brüterei übernimmt Zuchfreundin Hanni Maschke.

Joachim Böhme regt an, dass sich mehr Züchter den Spezialzuchtgemeinschaften anzuschließen sollten, um anerkannte Zuchten zu schaffen.

1972 wird die Sparte erneut Wettbewerbssieger im Kreis.

Das 10 Jährige bestehen wird am 21. Oktober mit 75 Personen gefeiert.

1973 richtet die Sparte die Kreisschau in der Mehrzweckhalle in Sarow aus.

Es stehen 770 Tiere zur Bewertung.

1974 werden H. Müller und J. Böhme in den Kreisvorstand gewählt.

Die Sparte Beggerow wird verpflichtet, die Bezirksjunggeflügelschau ider Halle in Sarow auszurichten. In der Gemüsehalle findet zur gleichen Zeit die Kaninchenschau der Sparte Beggerow statt.

1975 ab dem 01. Mai dürfen lebende Tiere nur mit einem Gesundheitszeugnis vom Kreistierarzt verschickt werden.

Im August verstirbt Zuchtfreund W.Becker, und wird von den Mitgliedern des Vereins zu Grabe getragen.

1976 belegt die Sparte den 2. Platz im Kreiswettbewerb.

Züchter stellen zur Rassetaubenschau in Malchin aus.

1977 fand die Ortsschau am 12 - 15 November statt.

Zur Kreisschau in Demmin werden 487 Tiere gestellt.

1978 Zuchtfreundin E. Böhme erhält auf einen 1,0 Rouen-Ente das erste "vorzüglich"

für die Sparte auf der Jungtierschau in Erfurt.

Zur Ortsschau stehen 347 Tiere.

1979 wird erneut die Bezirksjunggeflügelschau von der Sparte Beggerow in Sarow durchgeführt. Zuchtfreund Edgar Kliewe erringt auf der Lipsia-Schau in Leipzig

einen Siegertitel.

1980 werden die Zuchtreunde G.Schultz und E. Kliewe Mitglieder der Kreiszuchtkommission. Zur Ortsschau stehen 450 Tiere.

1981 wird die "Patenschaft" mit der 3. Klasse der POS Beggerow weiter ausgebaut.

Die Sparte organisiert eine Fahrt nach Trollenhagen zum Tag der Nationalen Volksarmee.

Am 28. Juni wird in Sarow

1982 wird die Arbeitsgemeinschaft "Junge Kaninchenzüchter" der POS Sarow als Arbeitsgemeinschaft in die Sparte Beggerow übernommen.Zur Kreisschau in Sarow werden 1066 Tiere gezeigt.Dank der Initiative der Zuchtfreunde Hohenmocker können Kataloge angeboten werden.

1983 Mitglieder stellten Tiere in Stavenhagen und Malchin aus.

Zur Ortsschau sah es nach Platzmangel aus, und es wurde über ein zusätzliches Zelt nachgedacht. Dies war dann doch nicht nötig, da es zu diesem Zeitpunkt einen Austellungssperre für Tauben, auf Grund einer Seuche, gab.

1984 wurde Zuchtfreund Göcks neuer Zuchtwart für Kaninchen.

Zur 775 Jahr Feier Beggerow wurde eine Werbeschau durchgeführt.

Die Arbeitsgemeinschaft "Junge Kaninchenzüchter" stellten zum Jugendfestival in Berlin aus.Der Vertrag für die Industrielagerhalle ist da.Sie wird im 1. Quartal 1985 geliefert.

1985 Die Lagerhalle wird bis zum 31.Januar aus Marienberg geliefert.

Der Preis beträgt 52.000,00M

Es musste ein Kredit von 25.000,00M aufgenommen werden.

Der VdgB (Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe) stellte ebenfalls Mittel bereit.

1986 wurde die Sparte Beggerow wieder Kreissieger u. erhält eine Prämie von 300,-M

Auf der Bezirksschau der Kaninchen in Gnoin wird Zuchtfr. D. Liermann auf Helle Großsilber Bezirkssieger.Die Zuchtfr. Heinz Spierling und Herbert Krause beteiligten sich an der Sonderschau der SZG "Amrocks" in Güstrow.

Die Arbeitsgemeinschaft "Junge Kaninchenzüchter" und "Junge Geflügelzüchter" belegten den Platz 1 beim Spezialtreffen des Bezirkes am 14. Mai.Die Kreisschau findet im neuen Spartenheim statt und es werden 850 Tiere bewertet.

2000 Besucher werden gezählt. Tiermaterial in Höhe von 12.177,-M wurde verkauft.

1987 wurden Restarbeiten am Spartenheim ausgeführt.

Mitglieder übernehemen Aufgaben in der Fachkommission des Kreises:

Walter Spierling und Gerhard Schultz für Rassegeflügel.

Dietmar Liermann und Peter Göcks für Kaninchen.

Am 27. Juni findet im Spartenheim ein Bezirkstreffen mit Fachvorträgen und Tierbesprechungen statt.

Die Sparte wird erneut Wettbewerbssieger und erhält 200,-M Prämie.

Zur Ortsschau wurden 508 Tiere bewertet. Es wurden 7 vorzüglich für Geflügel vergeben und 3 vorzüglich für Kaninchen. Tiere im Wert von 10.000,-M wechseln den Besitzer.

1988 wird die Sparte auf der Kreisdelegiertenkonferenz mit dem Titel "Hervoragendes Spartenkollektiv" geehrt. Zum Pfingsttreffen der Landjugend in Sarow wird eine Werbdschau des VKSK organisiert.

Ein Verkaufsbasar der Sparte gibt es zum Erntefest der Gemeinde.

1989 findet die Festveranstaltung zum 30. Jahrestag des VKSK zusammen mit dem Kreisverband am 11. November in Beggerow im Vereinshaus statt.Im Dezember wird die Bezirkszwerghuhnschau verbunden mit der Ortsschau statt.

1990 gibt es Strukturprobleme im VKSK. Einige Fachrichtungen wollen eigene Verbände gründen. Der Landesverband der Rassegeflügelzüchter wird gebildet. Die Sparten werden dem Landesverband unterstellt. Bis zum 28. August muss die Sparte beim Kreisgericht Demmin unter "Verein der Geflügel- und Kaninchenzüchter Beggerow e.V." registriert werden Eine Vereinssatzung wird beschlossen.

1991 Mitglieder des Vereins beschicken die 1. Landesgeflügelausstellung von Mecklenburg Vorpommern in Güstrow und die Rammlerschau in Malchin.

1992 Aus Anlass des 30-jährigen Vereinsbestehen wird im November eine kreisoffene Ortschau durchgeführt. Es gibt einen Katalog und Werbeseiten für Sponsoren.

Zur Bewertung stehen 451 Tiere, davon 115 Kaninchen.

1993 Der Verein kaufte das Flurstück auf dem das Vereinshaus steht.

Am 08. Mai findet ein Grillabend statt. Mitglieder besuchen die Bundesjunggeflügelschau in Hannover. Der Verein verliert mit den Zuchtfreunden Heinz Spierling und Herbert Krause zwei engagierte Mitglieder.

1994 Der Vorsitzende Joachim Böhme wird zum Stellvertreter des Kreisverbandes gewählt. Zuchtfreund D.Günther wird 1. Vorsitzender des Kreisverbandes der RKZ.

Die Vereinsschau wird mit 280 Tieren statt.

1995 Am 10. Juni gibt es die Landeszüchtertagung der RKZ im Vereinshaus Beggerow.

 

1996 Im November wird die Sonderschau des Klubs der "Memeler Hochflieger" durchgeführt.

Es werden 423 Tauben aus ganz Deutschland gezeigt. Zur Ortsschau stehen 398 Tiere zur Bewertung. Im Dezember führt der Verein den 1. Mecklenburger Taubenmarkt durch.

1997 4 Hähne von Züchtern aus unserem Verein nehmen am "Hähnekrähen" in Burg-Stargard teil. Zur Kreisrassegeflügel- Jungtierschau in Demmin stehen 70 Tiere aus unserem Verein.

1998 Die Ortsjungtierschau RKZ findet im September mit 175 Tieren statt.

Im November gibt es die Vereinsschau mit 494 Tieren. Im Dezember fahren die Vereinsmitglieder zur Bundesrassegeflügelschau Leipzig.

1999 Der Fußboden in der Bauernstube wird erneuert.

Im April findet das Vereinsfest statt. 35 Mitglieder fahren zur Bundesjunggeflügelschau nach Hannover. Zur Vereinsschau stehen 556 Tiere.

2000 Im Januar findet der Tauben und Kleintiermarkt statt.

Mitglieder des Vereins fahren in den Vogelpark Walsrode, die Tour wird vom Zuchtfreund Hubert Niedhoff organisiert.Zuchtfreund Gehard Schultz für seine 50-jährige züchterische Tätigkeit geehrt. Der Zuchtfreund Joachim Böhme erhält 30-jährige Tätigkeit als Vereinsvorsitzender den "Silbernen Hasen" und das Ehrengrün in Gold. Die Landesschau findet das erste mal in Sparow statt. 7 Züchter unseres Vereins stellen mit Erfolg aus.

2001 Unser Verinshaus erhält neue Verbundfenster, die in Eigenleistung eingesetzt werden. Im Oktober richtet der Verein die 5. Kreisverbandsausstellung der Rassekaninchenzüchter des Landkreises Demmin aus. Schirmherrin die Veranstaltung ist die Frau Renate Holznagel, Vizepräsidentin des Landtages.Auf der Ortsschau werden 443 Tiere gezeigt. Der Klub der "Memler Hochflieger" führte in Beggerow die Hauptsonderschau durch. Im Dezember gibt es wieder den landesoffenen Tauben und Kleintiermarkt.

2002 Der Verein hat zur Zeit 62 Mitglieder, davon sind 8 Jugendzüchter.

Zum 40-jährigen Bestehen wird am 12. Oktober eine Festveranstaltung durchgeführt.

Die Kreisrassegeflügel-und Vereinskaninchenschau zeigt 950 Tiere.

2003 Zur Landesverbandstagung in Teterow werden geehrt:

H.Maschke mit der Ehrennadel in Gold der RGZ.

E.Böhme als Landesmeister auf Zwergwyandoten.

M.Path wird mit dem "Ehrengrün in Gold" ausgezeichnet.

Zur Vereinsschau stehen 633 Tiere zur Bewertung.

8 mal wird ein "vorzüglich" vergeben.

2004 Die Stirnwand im Saal wird neu gestaltet und Zwischendecke des Hauses neu isoliert.Zuchtfreund G.Koch wird Landesmeister mit seinen Russenkaninchen.

Die Vereinsschau wird mit der Memeler Hochflieger Hauptsonderschau durchgeführt.

2005 Die Vogelgrippe hinterlässt ihre Spuren:

Es wird Stallpflicht angeordnet.

Die Vereinsschau muss verlegt werden.

Die Mitglieder werden geschult und erhalt vom BDRG ein Zertifikat.

Zur Vereinsgeflügelschau stehen 467 Tiere.

2006 Die Vogelgrippe dauert an:

-Es besteht erneut zeiteilig Stallplicht.

-Volieren müssen überdacht sein.

-Fütterung und Wasser im Stall

-Abnahme der Zuchten.

Das Vereishaus erhält zwei neue Haustüren.

428 Tieren werden auf der Vereinsschau bewertet.

9 mal wird die Note "vorzüglich" und 24 "hervorragend" vergeben.

Auf Sonderschauen erringen die Zuchtfreunde Herbert Salow und Olaf Carl mit ihren Tauben die Höchstnote "vorzüglich".

Auf der Europaschau in Leipzig stellten die Zuchtfreunde Andreas Schneider und Joachim Böhme ihre "Memler" mit Erfolg aus.

2007 Auf der Kreisverbandstagung in Malchin wird der Termin der Kreisschau in Beggerow bestätigt. 85 Personen finden sich am beim Vereinsfest ein.

Auf der Landesverbandstagung in Teterow erhalten die Züchter Olaf Carl und Christian Krüger einen Leistungspreis.

2008 In diesem Jahr durften wir uns wieder erfreuen über den Anschluß des Sondervereins der Memeler Hochflieger. Es konnten den Besuchern der Vereinsschau Beggerow 703 Tiere präsentiert werden. Es war auch eine Gedächtnisschau für unseren Zuchtfreund Gehard Schulz. Mit der Gründung 1962 übernahm er wichtige Funktionen im Vorstand. Im Alter von 76 Jahren ging er von uns. Gehard wird für uns Vereinsmitglieder immer ein Vorbild bleiben.

2009 35 Züchter beteiligten sich an der Vereinschau und stellten den Besuchern 450 Tiere zur Schau.

2010 An unserer Vereinsschau nahmen 41 Züchter teil. Die Geflügelzüchter präsentierten 333 Tiere und die Kaninchenzuchtfreunde beteiligten sich mt 115 Tieren. Vereinsmitglieder nahmen an der Landesschau teil. Andreas Schneider und Walter Spierling wurden Landesmeister.

2011 Auch in diesem Jahr war die Vereinsschau, mit angeschlossener Sonderschau des Verein der Memeler Hochflieger, ein voller Erfolg.

6 Zuchtfreunde nahmen an der Landesschau teil und wurden mit 3 mal "vorzüglich" belohnt.

Zfrd. Thomas Honert wurde Landesmeister. An der "Lipsia" Schau in Leipzig nahmen 4 Zfrd. teil und Joachim Böhme wurde mit dem Titel "Deutscher Meister" ausgezeichnet.

2012 Im Ausstellungsjahr 2012 wurden den Besuchen, der Jahresschau in Beggerow, 555 Tiere präsentiert. Auch die Landesrammlerschau wurde in diesem Jahr in Beggerow mit 301 Tieren durchgeführt. Zum 50 jährigen bestehen des Vereins wurde ein großes Fest ausgerichtet und vonvielen umliegenden Kleintierzuchtvereinen so wie dem Landesverband gab es Glückwünsche. Es gab ein unterhaltsames Abendprogramm, Musik und ein tolles Buffed wurde hergerichtet.

2013 Auf der jährlichen Vereinsschau konnten den 700 Besuchern, 440 Tiere gezeigt werden. Für Geflügel wurde 3 mal die Note "v" vergeben und 12 mal konnten die Züchter ein "hv" erringen. Bei den Kaninchen wurde die Note "v" 6 mal vergeben. Den Beggerower Taubenmarkt besuchten 250 interessiert Geflügel und Kanninchenzüchter.

2014 Die Vereinsschau 2014 wurde bereichert durch die Hauptsonderschau der Memeler Hochflieger. In diesem Jahr wurden den Besuchern 360 Tiere von den Vereinsmitgliedern präsentiert und es wurden von den Mitgliedern des Sondervereins der Memeler Hochflieger 262 Tiere ausgestellt. Anfang des Jahres durfte der Verein sich über den Kauf neuer Stühle freuen.

2015 brachte wieder viele Ereignisse mit sich. Das Vereinsfest fand statt und 3 Züchter konnten mit Ehrennadel ausgezeichnet werden. Zur Vereinschau konnten wir 335 Tiere im Bereich Geflügel präsentieren und 71 Kaninchen standen zur Schau. Am 29.12.2015 durfte auch unser Kleintiermarkt stattfinden. Züchter konnten die letzten Tiere für Ihre Zucht zusammenstellen.

2016 Zum start des Jahres führten wir die Landesrammlerschau durch. Beim Vereinsfest durften sich wieder 2 Züchter über Ehrennadel freuen. Als Dankeschön und Annerkennung für eine Jahrelange Unterstützung luden wir unsere Sponsoren zum Fest ein. Es wurde ein Arbeitseinsatz durchgeführt. Fester und Saal wurden gepflegt und die Fensterrahmen gestrichen. Es wurde ein neues Vereinsschild angeschafft. Die Vereinsschau brachte neue Rekorde mit sich. Wir durften über 700 hundert Besucher empfangen. 13 mal wurde die Note "v" und 18 mal "hv" vergeben. Auf Grund der aufgetretenen Vogelgrippe durften wir den Kleintiermarkt nicht durchführen.

2017 Im laufe des Jahres ließen die Erkrankungen der Vogelgrippe nach. Man konnte sich wieder auf die Schausaison freuen. 2017 durfte der Verein Beggerow Ausrichter der Hauptsonderschau der Memeler Hochflieger sein. Der Verein präsentierte 321 Tiere der Abteilung Geflügel, 80 Kaninchen und der Sonderverein der Memeler H. stellte 156 Tauben zur Schau. 15 mal wurde die Note vorzüglich und 27 mal die Note hervorragend vergeben.

2018 Am 3.4.2018 fand die Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstandes statt. Die Versammlung war Beschlußfähig und Reinhard Oldach wurde zum Versammlungsleiter gewählt. Der amtierende Vorsitzende Walter Spierling und Stellvertreter Dietmar Liermann gaben einen kurzen Rechenschaftsbericht ab. Der Kassenbericht von Thomas Honert wurden von 2 Prüfern unter die Lupe genommen. Der alte Vorstand wurde durch die Mitgliederversammlung entlastet. Die Neuwahl ergab:

 Walter Spierling - 1.Vorsitzender

Dietmar Liermann - 1.Stellvertreter

Reinhard Oldach - 2.Stellvertreter

Andreas Bretzke - 1.Schrifftführer

Grete Bentin - Stellvertreterin Schrifftführerin

Stephan Spierling - 1.Kassierer

Olaf Carl - Stellvertreter Kassierer

Reinhard Oldach - Zuchtwart

Ricarda Oldach - Jugendobmann/frau

Andreas Schneider - Ringwart

 

2018